2020/21

Die dritten Klassen haben zum Schulschluss das spannenden Projekt: "Lebensraum Wasser" durchgeführt.

Aufgabe war, den Bach, der direkt bei unserer Schule fließt, und andere Gewässer in der Nähe zu untersuchen und herauszufinden, wie sauber diese Gewässer sind. Dafür nutzten die Schülerinnen und Schüler diverse naturwissenschaftliche Techniken, wie zum Beispiel Untersuchung der Zeigerorganismen und chemische Analysen mittels Indikatoren.

Schülerinnen und Schüler der 3a fuhren am letzten Montag des Schuljahres mit dem Fahrrad ins Schwimmbad.

Zuerst galt es fleißig Rad zu fahren, um anschließend im Schwimmbad sich abkühlen zu können.

Fürs leibliche Wohl wurde natürlich auch gesorgt und Kids wurden zum Grillen bei Frau Bauer eingeladen!

 

Nun ist es so weit! Die 4a hat zum letzten Mal gemeinsam einen Gipfel erklommen.
Voller Freude auf das "Neue" und gleichzeitig wehmütig an gemeinsame Erlebnisse zurückdenkend, haben die Kids den Tag gemeinsam sehr genossen.

Impressionen von der Wanderung auf den Schöpfl:

Die Schülerinnen und Schüler der 4b haben in der letzten Schulwoche noch einen unvergesslichen Ausflug zum Familypark gemacht!

   

Ballbegeisterte Kinder der 1. – 4. Klassen, die Spaß und Freude an der Bewegung und am Mannschaftsspiel haben, hatten heuer die Möglichkeit Volleyball zu erlernen.

Neben vielen spielerischen Übungsformen wurden die Kinder mit den wichtigsten Volleyballtechniken und Regeln vertraut gemacht.

Das schöne Wetter hat es uns auch ermöglicht, den schuleigenen Beach-Volleyballplatz ausgiebig zu nützen – im Sand macht das Spielen gleich doppelt so viel Spaß.

  

Dancing 18Bewegung ist gesund, das weiß jeder!

Wenn man sich aber zu Musik bewegt, macht es zusätzlich unheimlich viel Spaß!

 

Das schöne Wetter lockte die Schülerinnen und Schüler mit ihrer Lehrerin im Biologieunterricht aus dem Klassenzimmer ins Freie.

Hier konnten die Schülerinnen und Schüler die Natur mit ganz anderen "Augen" betrachten.

Die Spezialbrille ermöglichte ihre Umgebung wie Insekten wahrzunehmen und die tollen neuen Taschenmikroskope machten ganz keine Dinge sichtbar.

Schülerinnen und Schüler der zweiten Klassen machten in Physik einen anstrengenden aber dafür spannenden und auch wohlschmeckenden Versuch.

Sie entzogen aus einem Gefäß mittels einer Vakuumpumpe den Luftdruck und beobachteten, wie sich der Inhalt verändert. Natürlich wurde der "Inhalt" anschließend gegessen. Wir wollten ja nichts verschwenden!

Die Schülerinnen und Schüler der 3. Klassen stellten in Physik Elektromagnete selber her. Dabei lernten sie auch viel über Magnetismus und Elektrizität.

Im Anschluss gab es einen Wettbewerb, wessen Elektromagnet der stärkste geworden ist, also die meisten Büroklammern anziehen kann.

Überzeugt euch selbst, indem ihr die Fotos genau anseht. Wer hat gewonnen?

 

Die Schülerinnen und Schüler der 2. Klassen nutzen in einer Physikstunde Bücher einmal ganz anders!

Die Seiten von je zwei Büchern wurden abwechselnd aufeinander gelegt. Anschließend versuchten die Kids die Bücher auseinander zu ziehen. Die Fotos zeigen, dass trotz größter Bemühungen und vereinter Kräfte die Bücher nicht getrennt werden konnten.

Die große Berührungsfläche der Buchseiten bewirkte eine starke Haftreibung, was das Auseinanderziehen der Bücher kaum möglich machte.

Damals, als die Schildbürger von einer bösen Grippe hörten, beschlossen sie, sich dagegen zu wehren. Um sich zu beratschlagen, gingen sie zum roten Ochsen und versuchten, eine Lösung zu finden.

Hier klicken um weiterzulesen: pdfAls_die_Schildbürger_eine_Pandemie

Corona

Die Schülerinnen und Schüler der 2b haben in den letzten Wochen viele Märchen geschrieben. Eine Auswahl davon findet man nun in der Klassenzeitung: „Es war einmal – Ein Märchenbüchlein“.

 

 

 

Wohin reisten wohl die Kinder in dieser Zeit trotz Lockdown und Homeschooling?
Damit den Kids der dritten Klassen nicht die Decke auf den Kopf fällt, machten sie eine unglaubliche Reise – dies natürlich mit Hilfe ihrer Fantasie und ohne ihr Zimmer dafür verlassen zu müssen! In Biologie recherchierten die Schülerinnen und Schüler zum Thema Erdzeitalter, wie es zu verschiedenen Zeiten auf unserer Erde aussah und welche Pflanzen und Tiere damals lebten. Mit all dem Wissen reisten die Kinder in ihrer Fantasie nicht nur an exotische Orte sondern auch in eine andere Zeit und erlebten mit außergewöhnlichen Tieren spannende Geschichten.

Hier ein paar Zeichnungen, wie die Tiere in der Erzählung aussahen.

 

Wenn du auch mitreisen möchtest, kannst du die Geschichten hier lesen:

pdfZeitreise_3a

pdfZeitreise_3b

Eine Melodie aus Südafrika erobert die Welt und zaubert in Corona–Zeiten ein Lächeln in die Gesichter von Jung und Alt. Dieser Ohrwurm bringt Menschen rund um den Globus zum Tanzen. Im Text geht es um den Wunsch von Gott behütet und begleitet zu werden  – der Song dazu hat trotz Grenzschließungen und Ausgangssperren Kontinente und Länder durchquert. Auch bei uns im Laabental ist der Song angekommen und die Kinder tanzten mit viel Elan dazu.

 

In 8 Räumen konnten die Schülerinnen und Schüler in Kleingruppen verschiedenste Aufgaben zum Thema erfüllen.  

Bei der Station „Spielen mit Sprache“ lernten sie das Leben und Texte von Christian Morgenstern kennen. Anschließend versuchten sie, ebenfalls kreative Gedichte in seinem Stil zu verfassen. Hier ein paar Ergebnisse:

pdfDas_Mäuschen_und_der_Käse

pdfDas Spärschwein

pdfDer Dreckspatz

Sport im Freien ist nicht nur gesund sondern macht auch Spaß! Das gilt natürlich auch für die Winterzeit!

Die Schüler und Schülerinnen der 2. Klassen und auch die Lehrerinnen und Lehrer hatten viel Spaß beim Eislaufen und beim Besuch eines Pferdehofs.

und wir machen mit!


Hol dir eine blaue Tüte von der Direktion, Handys rein, Streifen abziehen und ab zur nächsten Post. Streifen wieder in die Schule bringen – fertig!

Wir danken allen, die mitmachen und damit etwas Gutes tun.

Klicke hier für weitere Infos!.

Wir möchten uns bei der Firma Schraml-Pergodesign, der Bäckerei Simhofer, der Raika in Innermanzing sowie einem Vater recht herzlich bedanken, dass sie uns finanziell unterstützen und uns helfen, die Kosten für die Wintersportwoche zu reduzieren.

Es bleibt nur zu hoffen, dass nach diesem Lockdown der Schulbetrieb wieder annähernd normal weitergeht und wir im Jänner tatsächlich auf Wintersportwoche fahren können. Wir freuen uns jedenfalls schon darauf.

Sponsoring Schraml Sposoring Simhofer Sponsoring RAIKA

Woraus besteht ALLES? Die Schülerinnen und Schüler haben sich in Physik die letzten Stunden mit dem Baustein unseres Universums beschäftigt - dem Atom.

Nachdem die Kids erfahren haben, wie ein Atom und die verschiedenen Elemente aufgebaut sind, bauten sie Modelle von Atomen selber - interessant und kreativ zugleich!

Die Schülerinnen und Schüler der 4. Klassen haben zuletzt in Chemie mit Hilfe der Chromatografie die Farbe Schwarz in ihre Bestandteile aufgetrennt. Wie Zauberei erschienen plötzlich verschiedenste Farben, die vorher nicht zu sehen waren.

Vom 4. bis 6. November wurden für die Schülerinnen und Schüler der 2. Klassen Projekttage zum Thema „Wald“ durchgeführt.

Dabei wurden von den Kids selbsterstellte Dialoge kreativ im Schattenspiel in Szene gesetzt, aus gesammelten Naturmaterialien schöne Türkränze gebunden und in einem WORD-Dokument ihr Wissen über die „Stockwerke des Waldes“ zusammengefasst. Am Freitag wurde bei schönstem Herbstwetter eine Wanderung zum Trainster Hochkreuz gemacht.

 

Das ist hier die Frage!

Die Schülerinnen und Schüler der 1. Klasse bastelten im Biologieunterricht passend vor Halloween Skelette. Dies nicht um andere zu gruseln, sondern um mehr über den eigenen Körperbau zu lernen.

 

Die Schülerinnen und Schüler der 2. Klassen haben in den letzten Wochen als Hausaufgabe Blätter gesammelt, getrocknet und die Baumart bestimmt. Zum Abschluss gingen die Kids im Biologie-Unterricht bei schönem Wetter hinaus und bestimmten mit Hilfe einer Handy-App die Bäume und Sträucher in der Umgebung.

Theorie alleine ist nicht genügend!

Die Kids der ehemaligen 4. Klassen haben in einer der letzten Biologiestunden vor Schulschluss eine Schweine-Lunge seziert. Bei diesem spannenden Unterricht haben die Kinder viel gelernt, an das sie sich noch lange nach der Schule erinnern werden.

 



Die Mädchen der vierten Klassen zeigten in der letzten Turnstunde ihre erstaunlichen Sprungfähigkeiten. Nicht nur, dass Sport gesund ist, im Freien macht es auch viel mehr Spaß!

 

Drei Tage lang machten die SchülerInnen der 2. Klassen Gmunden unsicher. Dieser Ausflug war spannend und lehrreich zugleich.

Gmunden2ab 14

 

In der ersten Schulwoche stand für die Kids der 4a das Projekt "Kommunikation" im Vordergrund.

Nach spannenden und auch lehrreichen Tagen gab es als Belohnung für die tolle und fleißige Mitarbeit ein Frühstück, das gemeinsam vorbereitet und genüsslich verspeist wurde.

Gut gestärkt ging es danach zum Beachvolleyball- und Erlebnisspielplatz nach Innermanzing, wo sich die Kids austoben konnten. Beim Nachhauseweg gönnten sich alle ein Eis zur Abkühlung.

 

Lehrer/innen und Schüler/innen der Musikschule Laabental spielten in der großen Pause in der Aula, um bei den Kindern Interesse für das Erlernen eines Instruments zu wecken. Ob das jetzt gelungen ist, wissen wir nicht, aber eine coole Idee und nette Abwechslung war es allemal.

Pausenkonzert

Die Schülerinnen und Schüler der 2a waren in der ersten Schulwoche mit dem Rad unterwegs.

Von der Mittelschule ging es auf dem Radweg nach Laaben, dort stärkten sich die Kinder im Gasthaus Schilling mit einer Jause.

Auf dem Rückweg konnten sich alle noch auf dem Spielplatz in Innermanzing austoben.

 

impressum

Mittelschule Laabental
Schulleiterin Regina Skopeck
Linden 3, 3033 Altlengbach
Tel: +43 2774 2400
E-Mail: direktion @ nmslaabental.at

Datenschutz